Durch die wachsende Beliebtheit von Smartphones und Tablet-PCs wächst die Anzahl der User von mobilen Endgeräten seit Jahren rasant. Vor allem das mobile Internet steht im Fokus der Anwendung. Die Mobilfunkunternehmen reagieren mit immer günstigeren Smartphonetarifen mit inkludierter Internetflatrate. Die Übertragungsgeschwindigkeit über das Funknetz ist jedoch je nach Standort begrenzt und wird ab einem bestimmten monatlichen Verbrauch noch gedrosselt.

Aufgrund dieser Beschränkungen ist es notwendig, die Webseiten auf die mobilen Geräte anzupassen. Seiten mit großem Datenbedarf verärgern die Besucher sonst wegen langer Ladezeiten und schnell schwindendem Datenvolumen. Die Anpassung herkömmlicher Internetseiten an mobile Endgeräte und die auf das Suchmaschinenverhalten deren User angepasste Suchmaschinenoptimierung werden auch als Mobile SEO bezeichnet.

Die Vorgehensweise beim Mobile SEO

Trotz der Anpassung an die kleineren Screens von Smartphone & Co und die technischen Gegebenheiten des mobilen Internets muss die Webseite beim Aufruf über den Desktop-PC das herkömmliche Wesen behalten. Zunächst ist es daher wichtig, dass die Seite selbstständig erkennt, von welcher Art von Gerät auf sie zugegriffen wird. Falls dies von einem Mobilgerät aus geschieht, muss der Besucher auf die mobile Version der Homepage umgeleitet werden. Dies kann automatisiert beispielsweise per Javascript oder PHP-Script geschehen. Die Mobile-SEO-Version der Homepage kann eine vollständig neu programmierte zweite Version sein, die komplett auf mobile Endgeräte abgestimmt ist. Da dies jedoch sehr aufwendig ist und sich meist nicht lohnt, wird häufig lediglich das Design angepasst. Ein einfacher Weg ist die Nutzung eines angepassten CSS-Stylesheets speziell für die mobilen Nutzer. Bei der mobilen Suchmaschinenoptimierung muss vor allem auf die dynamische Displaygröße mobiler Endgeräte geachtet werden. Bilder sollten nur in Ausnahmefällen genutzt werden und falls doch unbedingt in ihrer Datengröße komprimiert sein. Informationen müssen auf das Wesentliche reduziert und möglichst auf einen Blick erkennbar dargestellt werden, Funktionalitäten sollten direkt über die Startseite der mobilen Website erreichbar sein.

Auch die Suchanfragen über Mobilgeräte gestalten sich anders. So wird beispielsweise mobil wesentlich öfter lokal gesucht, nach Restaurants, Läden oder Friseuren. Auch die Erwartungshaltung der mobil Suchenden ist meist eine andere, sie wollen z.B. oft nur eine kurze Information wie ein aktuelles Sportergebnis abrufen anstelle von ausführlichen Informationen zu einer bestimmten Sportart. Zudem kommen auf Grund des viel kleineren Bildschirms den Top-Plätzen der Ergebnisliste bei der mobilen Suche eine noch größere Bedeutung zu als bei der Desktop-Suche.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>