Eine elektrische Zigarette, oft auch als E-Zigarette, rauchlose Zigarette oder elektronische Zigarette bezeichnet, ist eine Innovation, die das Rauchen nachhaltig verändert. Mit diesem Gerät wird an Stelle des bekanntermassen schädlichen Zigarettenrauches deine verdampfte Flüssigkeit inhaliert. Liquid wird diese Flüssigkeit auch genannt und der Dampf ähnelt sowohl in der sensorischer Wirkung und auch in der in Konsistenz dem Tabakrauch. Allerdings findet hier im Gegensatz zum Rauchen keine Verbrennung statt. E-Zigaretten auf Erfolgskurs. Bereits vor etwa 50 Jahren wurde das Konzept einer rauch- und tabakfreien „Zigarette“ mit erhitzter, befeuchteter und aromatisierter Luft von Herbert A. Gilbert patentiert. Aber dieser Ersatz für die konventionelle Zigarette wurde niemals Produziert. Die heutige Version ist eine Erfindung eines Chinesen, Hon Lik entwickelte für den chinesischen Markt 2003 die heutige Version. Schon 2 Jahre später erfolgt der weltweite Vertrieb. Die Technologie, die hier zum Einsatz kommt, ähnelt stark derjenigen, mit welcher in Diskotheken Nebel erzeugt wird.

Mehr als 1 Million Deutsch rauchen schon elektronisch

Auch in Deutschland findet diese Art zu rauchen immer mehr Anhänger und schon mehr als eine Million Bundesbürger ziehen diese gesündere Art des Rauchens der herkömmlichen Zigarette vor. Mittlerweile wird diese Art elektrischer Zigaretten weltweit hergestellt und vertrieben. Die moderne Art, leichter zu rauchen ist auch in Deutschland angekommen. Es hat eine Weile gedauert, bis die deutschen Raucher das neue Produkt angenommen haben, aber mittlerweile gibt es schon sehr viele elektrische Raucher und die Zahl steigt stetig an. Viele sehen in den Dampf keine Alternative für eine „echte“ Zigarette und haben die Angst, dass das E-Rauchen doch nicht den gleichen Genuss bieten könne wie ihr geliebter Glimmstengel und andere schreckt der doch relativ hohe Preis für das Einstiegsset. Die Qualität des Produktes erkennt man auch daran, dass ohne großartige Werbung bereits mehr als eine Million Raucher auf die elektrische Zigarette umgestiegen sind.

Wie bewegt man Raucher dazu, umzusteigen

Das grösste Problem ist hier passionierte Raucher dazu zu bewegen, einmal die elektronische Zigarette auszuprobieren. Ist dieser erste und entscheidende Schritt erst einmal getan, dann verzichten auch starke Raucher auf ihre gewohnte Zigarette und inhalieren in Zukunft mehr und mehr elektronisch. Wie schon anfangs erwähnt, muss beim Einstieg in das E-Rauchen ein gewisser Betrag investiert werden. Diesen Aufwand steht jedoch langfristig gesehen eine deutliche Einsparung gegenüber, denn das inhalieren des Liquids ist doch deutlich günstiger ist als das bisherige Rauchen. Allerdings sind die nicht gerade unerheblichen Kosten für den Einstieg in den neuen elektronischen Genuss für viele ein triftiger Grund, die E Zigarette gar nicht auszuprobieren. Hier findet man aber etwa im e-Zigarette Shop sehr preiswerte Startersets für Einsteiger. So kann man ohne all zu grosse Ausgaben die neue Technologie selbst testen und sich so überzeugen, da die elektrische Zigarette den gleichen Genuss bietet, auf lange Sicht gesehen auch noch günstiger ist und niemand mit den Qualm und Geruch belästigt. Das die neue Art zu Rauchen auch noch die Gesundheit weit weniger belastet, haben schon viele Studien belegt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>