Eine eigene Webseite zu erstellen ist der Wunsch vieler Internet Nutzer. Doch das Erlernen der Grundkenntnisse in HTML und CSS sowie die Präzisionsarbeit bei der Gestaltung sind nicht jedermanns Sache. Für diese User bietet sich eine Software zur Erstellung von Webseiten an. Das Angebot am Markt hierfür ist nicht ohne Grund nahezu unüberschaubar. In diesem Artikel sollen die Unterschiede und Vorzüge verschiedener Programme näher beleuchtet werden. Software für Web-Designer erhalten Sie hier.

WYSIWYG oder doch nicht?

Die meisten Programme, welche eine Homepageerstellung ohne HTML-Kenntnisse anbieten, werben mit dem Slogan WYSIWYG – du siehst, was du bekommst. Im Grunde genommen ist das auch richtig. Der generierte Code kann jedoch je nach Übersetzung des Grafikeditors ganz unterschiedlich ausfallen. Es gibt auch Programme, die zwar WYSIWYG unterstützen, der fertige Code hingegen aber eine Mischung aus JavaScript und HTML ist. Wer nur mal eben eine Seite bauen möchte, kann diese Software sicherlich verwenden oder auch auf Webdesign Core Design Studio zurückgreifen. Da der Code jedoch schwer zu erweitern und auch von den Suchmaschinen schwierig zu erkennen ist, sollte der ambitionierte Anwender hierauf verzichten. Deshalb ist es schon mal ganz wichtig sich zu informieren, ob die Software der Wahl tatsächlich validen HTML-Code erzeugt.

Welche Software ist die Richtige?

Für geringe Ansprüche genügen sicher bereits kostenlose Freeware Programme wie Frontpage oder NVU. Eine einfache Seite mit Bildern lässt sich hiermit ganz fix erstellen. Aber auch webbasierte Lösungen bieten sich in diesem Bereich an. Bei jimdo.com kann sich jeder eine Webseite “zusammenklicken”. Laut Aussage sind diese bereits für Suchmaschinen optimiert. Die kostenlose Variante ist bei jimdo allerdings nicht werbefrei. Im Profibereich kommt wahrscheinlich niemand am Adobe Dreamweaver vorbei. Diese Software ermöglicht es tatsächlich, im Drag and Drop Modus Webseiten mit WYSIWYG zu erstellen. Die Codevorschau erlaubt sowohl den Einblick als auch die Veränderung des erzeugten effizienten validen HTML-Codes. 

Für Internet Nutzer, die selbst eine Webseite erstellen möchten, aber über keinerlei HTML Kenntnisse verfügen, gibt es eine Anzahl guter, ausgereifter Programme. Wer jedoch tiefer in die Problematik einsteigen möchte, wird wohl um das Thema Webprogrammierung nicht drum herum kommen, ganz besonders, wenn man etwa ein Firmennetzwerk einrichten

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>