Als Zombies werden Menschen bezeichnet, welche auch als Untoter bzw. Wiedergänger bezeichnet werden. Der Begriff stammt aus dem Kreolischen und heißt so viel wie Gespenst und Totengeist. Zombies werden als der Seele beraubte und willenlose Wesen bezeichnet. Zombies tauchen vor allem in Horrorgeschichten und Horrorfilmen auf und verbreiten Angst und Schrecken. Eine große Bedeutung haben Zombies heute noch im Voodoo, wo Menschen tatsächlich in den Scheintod geschickt und dann wieder zurückgeholt werden. Schon in der Frühgeschichte der Menschen war dieser Glaube an die Rückkehr der Verstorbenen sehr groß.

Totenwache gegen Zombies

Aus diesem Grund wurde auch die Totenwache erfunden. Durch Erschlagen sollte durch die, die diese Aufgaben übernahmen, verhindert werden, dass die Verstorbenen auferstehen. Sie sollten erschlagen werden, wenn Sie sich vom Totenbett erhoben. Angst und Schrecken verbreitet dabei die Vorstellung, dass die Untoten die Gehirne der Lebenden fressen wollen.

Ausgelöster Boom

Den Boom der Zombiespiele als Browsergames wurde in den 1920er Jahren ausgelöst, und zwar durch das Buch “The Magic Island” von W.B. Sebrook. Außerdem erschienen in dieser Zeit auch die ersten amerikanischen Kinofilme und Comics in denen Zombies vorkamen. Seit vielen Jahren gibt es nun Zombie Browserspiele für den PC. Diese spielen in der Regel in einer apokalyptischen Welt, wo das Chaos regiert und aufgrund irgendwelcher Viren oder Mutationen Zombies umherlaufen. Die hungrigen Untoten laufen einfach so durch die Gegend und haben es auf die Gehirne der Lebenden abgesehen.

Rolle des Spielers

Die Spieler schlüpfen in den Browsergames in die Rolle der Lebenden, die um ihr Überleben kämpfen und die Untoten töten müssen. Für diesen Zweck haben die Spieler meist eine große Auswahl an Waffen parat. Vom Spieler gefordert ist bei diesen Browsergames vor allem Ruhe und kühne Überlegung. Strategien können dabei zurückgelegt und ausgeführt werden. Die Zombiespiele als Browsergames sind vor allem Fun-Shooter.

(Quelle: Zombiespiele-info.de)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>